Beratung & Buchung: +49 (0)69-959095-0

Öffnungszeiten:MO-FR: 11.00 - 17.00 Uhr

7 Tage Höhepunkte Armeniens – Rundreise

Jerewan
Platz der Republik, Jerewan
Jerewan
Berg Ararat
Chor Virap
Chor Virap
Berg Aragaz
Berg Ararat
Sewansee
Swartnoz
Swartnoz
Garni
Jerewan
Platz der Republik, Jerewan
Jerewan
Berg Ararat
Chor Virap
Chor Virap
Berg Aragaz
Berg Ararat
Sewansee
Swartnoz
Swartnoz
Garni
Buchungscode: AMRGR
Zeitraum:
07.06.2024 - 13.06.2024
Preis: ab 825 €
Ihre Vorteile:

  • Reise in kleiner Gruppe mit deutschsprechender Reiseleitung
  • großes Besichtigungsprogramm: Jerewan, eine der ältesten Städte der Welt; Etschmiadsin, das religiöse Zentrum Armeniens; das Höhlenkloster Geghard und der letzte verbliebene Tempel in Garni; Sewan-See, die blaue Perle Armeniens
  • garantierte Durchführung ab 4 Personen
  • Flug auf Wunsch über uns buchbar

 

Ihr Reiseverlauf:

1. Tag
Ankunft

Selbständige Anreise zum Flughafen Jerewan. Empfang durch unseren Repräsentanten und Transfer zum Hotel. Übernachtung in Jerewan.


2. Tag
Jerewan – Stadttour

Sie beginnen die Tour in der Hauptstadt Jerewan. Die Stadt wurde 782 v. Chr. gegründet und zählt zu den ältesten Städten der Welt, so alt wie Rom oder Istanbul. Zunächst geht es zu dem Matenadaran-Museum mit der weltgrößten Sammlung von Handschriften (UNESCO-Weltdokumentenerbe). Sie enthält u.a. das Etschmiadsin- Evangeliar von 989 in einem Elfenbeineinband des 6. Jahrhunderts. Anschließend besuchen Sie den zentralen Platz der Republik. Er umfasst fünf große Gebäude, die aus rosarotem Tuffstein im neoklassizistischen Stil gebaut wurden, darunter das Historische Museum und die Gemäldegalerie. Von dem Kaskade-Treppendenkmal im Stadtzentrum genießen Sie den Panoramablick auf Jerewan und auf den heiligen Berg Ararat.
(Busfahrt ca. 50 Km)
Übernachtung in Jerewan.


3. Tag
Etschmiadsin – Swartnoz
Morgenfahrt nach Etschmiadsin, religiöses Zentrum Armeniens. Armenien ist das älteste christliche Land der Welt, und es wird oft “das Land der Steine und der Klöster” genannt. Sie besichtigen hier die zwei bedeutendsten Kirchen: die Sankt-Hripsime-Kirche und die Kathedrale – die erste christliche Kirche des Landes (UNESCO-Weltkulturerbe). Auf dem Rückweg nach Jerewan sehen Sie die Ruinen des Swartnoz-Tempels, eines Denkmals der frühmittelalterlichen armenischen Architektur aus dem 7. Jahrhundert. Bei Ausgrabungsarbeiten fand man nicht nur die Ruinen der „Kathedrale der Engel“, was der Name „Swartnoz“ bedeutet, sondern auch die Überreste eines Palastes, der dem Katholikos Nerses III. als Residenz diente.
Nach Ihrer Ankunft in Jerewan machen Sie auf Wunsch einen kurzen Abstecher zum dem örtlichen Obstmarkt. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.
(Busfahrt ca. 60 Km).
Übernachtung in Jerewan.


4. Tag
Garni – Geghard
Zu Beginn des Tages besuchen Sie das Höhlenkloster Geghard, ein echtes Meisterwerk der mittelalterlichen Architektur. Es ist auch einer der beliebtesten Wahlfahrtsorte Armeniens. Es wurde aus der Felswand herausgeschlagen und mit einzigartigen Steinmetzarbeiten verziert. Benachbart liegt das Dorf Garni, wo Sie den letzten verbliebenen Tempel Armeniens aus der hellenistischen Zeit sehen. Die Lage des Tempels auf einem Plateau bietet einen atemberaubenden Ausblick auf die umliegende Landschaft, darunter die Schlucht des Azat-Flusses und die Bergkette des Gegham-Gebirges. Rückfahrt nach Jerewan.
(Busfahrt ca. 80 Km).
Übernachtung in Jerewan.


5. Tag
Chor Virap – Norawank – Areni 

Fahrt zum Kloster Chor Virap. Der Ort, an dem sich heute das Kloster befindet, ist eng mit der Entstehung des christlichen Glaubens verbunden und hat für Armenier eine besondere Bedeutung. Gelegen an der türkischen Grenze, bietet es zudem den mit Abstand schönsten Blick auf den Berg Ararat. Noah ist der biblischen Legende nach mit seiner Arche an dem Gipfel von Ararat gestrandet. Weiter führt die Tour zum Kloster Norawank aus dem 13. Jahrhundert. Dank seiner Architektur und der hervorragenden Lage in der engen Schlucht von Amaghu zählt es mit Recht zu den schönsten Kirchen in ganz Armenien. 
Die Region Areni, wo Sie sich heute befinden, ist bekannt für ihre fruchtbaren Böden, das günstige Klima und die optimale Höhenlage, die ideale Bedingungen für den Anbau von Weinreben schafft. Die Weinprobe in Areni bietet Ihnen die Möglichkeit, eine Vielzahl einheimischer Rebsorten zu entdecken, darunter Areni Noir, eine Traube, die in der Region heimisch ist.
(Busfahrt ca. 250 Km).
Übernachtung in Jerewan.


6. Tag
Sewan – Dilidschan – Haghartsin 

Fahrt zum Sewansee, der „blauen Perle“ Armeniens. Der See, eingebettet zwischen Bergen, ist einer der größten Hochgebirgsseen der Welt. Am Ufer des Sees erwartet Sie das kleine Kloster Sewanawank aus dem 9. Jh. In früheren Zeiten diente Sewanawank auch als strategischer Verteidigungspunkt gegen Eroberer und wurde mehrmals erweitert und verstärkt.
Weiterfahrt in das grüne Dilidschan-Gebiet, wo sich das eindrucksvolle Haghartsin-Kloster verbirgt. Umgeben von dichten Wäldern und Berglandschaften ist dieses Kloster ein Meisterwerk mittelalterlicher Architektur.
(Busfahrt ca. 250 Km).
Übernachtung in Jerewan.


7. Tag
Abreise

Nach dem Frühstück oder im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen und individuelle Abreise oder Verlängerung. 
 

Hinweis: auf Wunsch können Sie diese Reise auch ohne Flug buchen. Bitte wenden Sie sich an unsere Mitarbeiter.

Veranstalter: Diesenhaus Ram GmbH, Große Friedberger Str. 44 – 46, 60313 Frankfurt/Main

Die Reise wird in der Gruppe durchgeführt.
Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen.
Diese Reise ist nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität.



Copyright: Alle Texte sind Eigentum von Diesenhaus Ram.

30.01.2024:Aufgrund der Reisewarnung des Auswärtigen Amtes und zur Sicherheit unsere Kunden sagen wir vorerst Reisen nach Israel ab und kontaktieren unsere Kunden. Wir hoffen, dass im Laufe 2024 Reisen wieder möglich sein werden.
zurück auswählen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk