Beratung & Buchung: +49 (0)69-959095-0

Öffnungszeiten:MO-FR: 11.00 - 17.00 Uhr

10 Tage Irland-Gruppenreise "Die grüne Insel entdecken"

Rock of Cashel
Belfast
Connemara
Samuel-Beckett-Brücke in Dublin
Giant's Causeway
Klippen von Moher
Glenveagh Castle
Rock of Cashel
Belfast
Connemara
Samuel-Beckett-Brücke in Dublin
Giant's Causeway
Klippen von Moher
Glenveagh Castle
Buchungscode: IRLGR2
Zeitraum:
12.06.2024 - 21.06.2024
Preis: ab 1770 €
Ihre Vorteile:

  • Gruppenreise
  • deutschsprechende Reiseleitung
  • garantierte Durchführung ab vier Personen
  • Halbpension

Höhepunkte: 

  • Monasterboice (kostenlos)
  • Titanic Belfast Besucherzentrum inkl. Audioguides
  • Giants Causeway Besucherzentrum inkl. Audioguides
  • Kylemore Abbey
  • Klippen von Moher Besucherzentrum
  • Gallarus Oratorium
  • Rock of Cashel


Ihr Reiseverlauf:
   

1. Tag
Anreise

Anreise nach Dublin und Transfer zum Hotel in Eigenregie (Privattransfer kann auf Wunsch zugebucht werden). Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung, um die Stadt zu erkunden.
Übernachtung in Dublin.
 

2. Tag
Dublin to Belfast

Um 08.45 Uhr treffen Sie sich mit allen Gruppenmitgliedern und Ihrer Reiseleitung in der Hotellobby. Anschließend verlassen Sie Dublin und machen sich auf den Weg ins geschichtsträchtige Boyne-Tal. Inmitten der saftig grünen Landschaft liegt Monasterboice, eine Klostersiedlung, die für ihre beeindruckenden keltischen Kreuze bekannt ist. Die Hauptattraktion dieser Klosteranlage sind zwei gut erhaltene Hochkreuze. Das Muirdeach-Kreuz, das um 900 n. Chr. entstand, gehört zu den schönsten Irlands, während das Tall Cross aus dem 10. Jahrhundert zu den größten des Landes zählt.
Anschließend setzen Sie Ihre Reise fort zur nordirischen Hauptstadt Belfast. Um die Stadt besser kennenzulernen, unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt, die an der City Hall beginnt, dem Rathaus von Belfast, das zwischen 1898 und 1906 im klassischen Renaissance-Stil erbaut wurde. Sie passieren berühmte Gebäude wie die Grand Opera und die Waterfront Hall, Belfasts Konzerthalle, bevor Sie zum schiefen Albert Clock Turm und zur Queen's University weiterfahren.
Während der Stadtrundfahrt kommen Sie auch an der Werft vorbei, in der die Titanic gebaut wurde. Hier haben Sie die Möglichkeit, das Titanic Belfast Besucherzentrum zu besuchen. Dieser hochmoderne Komplex wurde im März 2012 eröffnet. Das Besucherzentrum erstreckt sich über sechs Stockwerke und umfasst neun verschiedene Galerien. Sie erfahren interaktiv und spannend über den Bau des Schiffes, das Leben an Bord sowie über den Untergang der Titanic. Es werden nachgebaute Kabinen, Speisesäle und der Maschinenraum präsentiert und über die Hintergründe des tragischen Ereignisses informiert.
Abendessen und Übernachtung in/um Belfast.
 

3. Tag
Belfast – Giant‘s Causeway – County Donegal

Sie verlassen Belfast und begeben sich entlang der Antrimküste. Ihr Ziel ist der Giant's Causeway, ein UNESCO-Weltkulturerbe und eine erstaunliche Naturschönheit. Hier formen mehr als 40.000 Basaltsäulen die Klippen und Hochebenen entlang der Küste. Erfahren Sie mehr über die Entstehung dieses einzigartigen Ortes sowie die Legenden, die sich darum ranken, wie die Geschichte des Riesen Finn McCool, der angeblich die Säulen erschuf, um zu einer schottischen Riesin auf der Insel Staffa zu gelangen.
Am Nachmittag erkunden Sie die Altstadt von Derry, die von einer gut erhaltenen Stadtmauer umgeben ist. Derry, die zweitgrößte Stadt Nordirlands, ist ein wichtiger Hafen- und Industriestandort. Sie entdecken den Stadtteil Bogside und bewundern die berühmten Graffitis an den Hauswänden. Auf Ihrem Weg passieren Sie die Guildhall, das Rathaus von Derry, das in den 1970er Jahren einem Bombenanschlag zum Opfer fiel und wiederaufgebaut wurde.
Abendessen und Übernachtung im County Donegal.
 

4. Tag
County Donegal – Sligo

Erleben Sie heute die Schönheit des County Donegal in vollen Zügen. Ihr Ziel ist der Glenveagh Nationalpark, ein beeindruckender Park, der sich im Herzen der Berge und Täler Donegals auf einer Fläche von mehr als 10.000 Hektar erstreckt. Hier beheimatet die größte Rotwildherde Irlands. Machen Sie einen Fotostopp am Glenveagh Castle, das am südlichen Ufer des Lough Veagh liegt. Dieses Schloss wurde 1870 von John George Adair erbaut. Henry McIlhenny restaurierte es und verwandelte es in ein komfortables Herrenhaus, das viele Erinnerungen an die einstigen Hirschjagden der feinen Gesellschaft bewahrt.
Anschließend verlassen Sie Donegal und fahren weiter in die malerische Marktstadt Sligo, die auch als Geburtsstadt des berühmten irischen Dichters W. B. Yeats bekannt ist.
Abendessen und Übernachtung im Raum Sligo / Mayo.
 

5. Tag
Sligo – Galway

Heute entdecken Sie eine völlig andere Landschaft - die Wildnis von Connemara. Connemara, wo die Einwohner noch immer Gälisch sprechen, gilt zweifellos als der wildeste und romantischste Teil Irlands. Die Region erstreckt sich als große Halbinsel, begrenzt von der felsigen Küste der Galway Bay im Süden, und ist bekannt für ihre hügelige Landschaft mit Steinmauern und reetgedeckten Hütten.

Unterwegs machen Sie Halt bei Kylemore Abbey. Im 19. Jahrhundert im gotischen Stil von einem wohlhabenden Kaufmann aus Liverpool erbaut, gehört die Abtei heute den Benediktiner-Schwestern. Nur drei Zimmer und die Eingangshalle sind für die Öffentlichkeit zugänglich, der Rest des Klosters bleibt den Gläubigen vorbehalten.

Anschließend geht es nach Galway, wo Ihnen etwas Zeit zur freien Verfügung steht, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Dank seiner günstigen Lage an der Flussmündung des Corrib im Nordosten der Galway Bay hat sich Galway zum drittgrößten Hafen Irlands entwickelt. Das mittelalterliche Stadtzentrum mit seinen engen Gassen ist bis heute erhalten geblieben. Die Stadt ist heute eine lebhafte Universitätsstadt. Besichtigen Sie zum Beispiel den Spanish Arch, ein Überbleibsel einer Festung aus dem Jahr 1584, die St. Nicholas Cathedral mit ihrem Marmorboden sowie den Eyre Square und die „Browns Doorway“, eine steinerne Einfassung, die einst den Hauseingang der Familie Brown zierte.
Abendessen und Übernachtung in / um Galway.
 

6. Tag
Galway – Klippen Von Moher – County Kerry

Heute führt Ihre Reise südwärts in die Grafschaft Kerry. Unterwegs durchqueren Sie die Burren Region, eine seltene und einzigartige Landschaft in Europa. Der Name "Burren" bedeutet "riesiger Stein". Oft als eine Mondlandschaft beschrieben, ist der Burren ein Hochplateau aus porösem Kalkstein, das sich im Norden des County Clare zwischen Ballyvaughan und Kilfenora erstreckt. Hier wachsen keine Bäume, die Felsen sind nicht von Erde bedeckt. Doch das Gebiet ist nicht so leblos, wie man vielleicht denkt. In den Felsspalten gedeihen das ganze Jahr über einige besondere Pflanzen...

Anschließend erwartet Sie der Besuch der Klippen von Moher. Diese majestätischen Klippen erheben sich beeindruckend 215 Meter über dem Atlantischen Ozean und erstrecken sich über eine Länge von mehr als sieben Kilometern. Von dieser Höhe aus können Sie die Aran Inseln und die Connemara-Berge bewundern und den zahlreichen Seevögeln lauschen, die das Gebiet ab dem Frühling bevölkern.

Danach setzen Sie Ihre Fahrt mit der Fähre von Kilimer nach Tarbert über die Shannon-Mündung fort und erreichen schließlich die Grafschaft Kerry, wo Sie für die nächsten zwei Nächte Ihr Hotel beziehen werden.
Abendessen und Übernachtung im County Kerry.
 

7. Tag
Tagesausflug Dingle Halbinsel

Heute erkunden Sie die Dingle-Halbinsel, eine raue und wilde, dennoch landwirtschaftlich geprägte Region, die jedem, der sie erlebt hat, lange in Erinnerung bleibt. Beginnen Sie mit dem Strand von Inch mit seinen Dünen, der durch David Lean’s Film "Ryan's Tochter" berühmt wurde. Von hier aus können Sie die Iveragh-Halbinsel und den Rossbeigh-Strand bewundern. Nach Dingle, der letzten Bastion der gälischen Sprache, führt Sie die Route weiter entlang des Mount Eagles zu den steilen Klippen des Slea Head. Von hier aus haben Sie einen Blick auf die Blasket-Inseln, die seit 1953 unbewohnt sind. An einem klaren Tag können Sie in der Ferne die zwei Skellig-Inseln erkennen, bekannt für die Ruinen eines frühchristlichen Klosters. Während Ihrer Tour besuchen Sie das Gallarus-Oratorium, ein im 9. Jahrhundert erbautes Gebäude ohne Mörtel. Über die Jahrhunderte hinweg ist es gut erhalten geblieben. Es ähnelt einem umgedrehten Boot und wurde von Mönchen als Gebetsstätte genutzt.
Abendessen und Übernachtung im County Kerry.
 

8. Tag
County Kerry – Ladies‘ View Und Moll’s Gap – County Tipperary

Der Ring of Kerry ist die bekannteste Panoramastraße Irlands. Heute werden Sie einen Abschnitt des Ring of Kerrys befahren. Bei Molls’ Gap erwartet Sie ein atemberaubender Ausblick auf das Black Valley und die von Bergen umgebenen drei Seen von Killarney – eine spektakuläre Kulisse für unvergessliche Fotos! Ganz in der Nähe befindet sich der Aussichtspunkt Ladies View. Königin Victoria benannte diesen Aussichtspunkt so, weil sie von der Schönheit der Aussicht so beeindruckt war und all ihre Hofdamen einlud, sich selbst davon zu überzeugen.
Abendessen und Übernachtung im County Tipperary / Carlow / Kilkenny.
 

9. Tag
County Tipperary – Dublin

Morgens besuchen Sie den berühmten Rock of Cashel. Dieses Wahrzeichen erhebt sich 60 Meter hoch über der Ebene auf einem Kalksteinfelsen und zählt zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Irlands in kirchen- und kunsthistorischer Hinsicht. Bereits im 4. Jahrhundert wurde der Felsen von den Königen von Munster befestigt, die dort über 700 Jahre lang herrschten. Im 11. Jahrhundert wurde der Besitz an die Kirche übergeben. Bald darauf begann der Bau der Cormac-Kapelle. Der große Rundturm erreicht eine Höhe von 28 Metern, und sein Eingang liegt knapp vier Meter über dem Boden.
Rückfahrt nach Dublin. Während einer Rundfahrt bekommen Sie einen Eindruck von der Stadt, die durch den Fluss Liffey in Nord und Süd geteilt ist. Die Südseite beeindruckt durch ihre schönen Parks, Kathedralen, das Trinity College und die eleganten georgianischen Häuser und Plätze. Auf der Nordseite finden sich wichtige öffentliche Gebäude wie das General Post Office an der O'Connell Street oder das Custom House an den Quays des Flusses.
Abschließend haben Sie etwas Freizeit in Dublin. Erkunden Sie die lebendige Hauptstadt Irlands auf eigene Faust: Bummeln Sie durch Einkaufsstraßen wie die Grafton Street oder durch den zentralen Park St. Stephen's Green. Genießen Sie eine Tasse Kaffee in einem der vielen beliebten Cafés oder kehren Sie in einem der zahlreichen traditionellen Pubs ein, um ein Pint Guinness zu genießen.
Übernachtung in Dublin.
 

10. Tag
Abreise

Transfer zum Flughafen in Eigenregie und Heimreise.
(Privattransfer kann auf Wunsch zugebucht werden).

 

Veranstalter: Diesenhaus Ram GmbH, Große Friedberger Str. 44 – 46, 60313 Frankfurt/Main

Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 40 Personen*

*Für Termine 26.06.2024 und 04.09.2024: maximal 20 Personen.

Diese Reise ist nicht geeignet für Personen mit eingeschränkter Mobilität.
Bitte wenden Sie sich bei Fragen an unsere Mitarbeiter.



Copyright: Alle Texte sind Eigentum von Diesenhaus Ram.

30.01.2024:Aufgrund der Reisewarnung des Auswärtigen Amtes und zur Sicherheit unsere Kunden sagen wir vorerst Reisen nach Israel ab und kontaktieren unsere Kunden. Wir hoffen, dass im Laufe 2024 Reisen wieder möglich sein werden.
zurück auswählen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk