Beratung & Buchung: +49 (0)69-959095-0

Öffnungszeiten:MO-FR: 11.00 - 17.00 Uhr

8 Tage Israel-Rundreise Das Heilige Land

Jerusalem
Jerusalem, Garten Gethsemane
Garten Gethsemane
Klagemauer
Jaffa
Caesarea
Kapernaum
See Genezareth
Nazareth
Schwimmen im Toten Meer
Jerusalem
Jerusalem, Garten Gethsemane
Garten Gethsemane
Klagemauer
Jaffa
Caesarea
Kapernaum
See Genezareth
Nazareth
Schwimmen im Toten Meer
Buchungscode: ILRREN7HL
Zeitraum:
30.05.2024 - 06.06.2024
Preis: ab 1542 €
Ihre Vorteile:

  • Reiseleitung in englischer Sprache
  • wichtigste Orte der Religionsgeschichte
  • Grabeskirche in Jerusalem, Ölberg und Garten Gethsemane, Geburtskirche in Bethlehem,Taufstelle am Jordan, See Genezareth, Tabgha, Berg der Seligpreisungen, Kapernaum, Meggido
  • Gruppenreise, garantierte Durchführung
  • kostenlos stornierbar bis 14 Tage vor Reisebeginn (Landarrangement ohne Flüge)

Die Rundreise hat ein rundes und abwechslungsreiches Programm und wird seit Jahren erfolgreich von unserer Muttergesellschaft in Israel durchgeführt. Wir veranstalten sie in Deutschland als Erweiterung und Bereicherung unseres Angebots.
 

Reiseverlauf:

1. Tag, Donnerstag
Anreise, Tel Aviv

Individuelle Anreise zum Flughafen Ben Gurion in Tel Aviv. Empfang und Transfer zum Hotel in Tel Aviv.
Übernachtung in Tel Aviv.


2. Tag, Freitag
Tel Aviv – Caesarea – Megiddo – Tiberias

Der Tag beginnt mit der Fahrt nach Jaffa, wo Sie einen kurzen Spaziergang durch die malerischen kleinen Gassen der alten Stadt unternehmen. Sie sehen das Haus von Simon dem Gerber und bestaunen die Aussicht vom Hafen auf das Mittelmeer und die Skyline von Tel Aviv. Weiterfahrt entlang der Küstenstraße Via Maris nach Norden zu den archäologischen Ruinen der antiken Stadt Caesarea, die von Herodes dem Großen zu Ehren von Augustus Caesar erbaut wurde. Weiter geht es nach Megiddo, einer antiken Stadt, die mehr als fünf Jahrtausende lang (6000-500 v. Chr.) ununterbrochen bewohnt war. Megiddo ist für seine historische, geografische und theologische Bedeutung bekannt, insbesondere unter seinem griechischen Namen „Armageddon“ (der in der Offenbarung des Johannes genannte Ort der letzten Entscheidungsschlacht zwischen Gut und Böse). Nachdem Sie die antiken Ruinen erkundet haben, fahren Sie in Richtung See Genezareth und machen Halt in Kanaan, um die Hochzeitskirche zu besichtigen, die an das erste Wunder Jesu erinnert - Verwandlung von Wasser in Wein.
Übernachtung in Tiberias.


3. Tag, Samstag
See Genezareth – Golanhöhen

Heute besuchen Sie christliche Stätten um den See Genezareth.
Entlang des Ufers fahren Sie nach Kapernaum, ehemaliges Fischerdorf und eine der wichtigsten Wohn- und Wirkungsstätten Jesu. Im benachbarten Tabgha besuchen Sie die Kirche des Heiligen Petrus und die Brotvermehrungskirche, die an die wundersame Brot- und Fischvermehrung bei der Speisung der Fünftausend erinnert. Weiter geht es zum Berg der Seligpreisungen mit Blick auf den See Genezareth. Nach biblischer Überlieferung soll das der Ort gewesen sein, wo Jesus seine „Bergpredigt“ hielt und seine 12 Apostel erwählte. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie die Golanhöhen und genießen den Panoramablick auf die Gipfel des Hermon und das zerklüftete Golanplateau. Sie sehen Banias (das antike Caesarea Philippi), ein Ort am Quellfluss des Jordan, wo Simon Jesus als Messias annerkannt haben soll, und fahren weiter zum südlichen Teil des Sees, um die Taufstätte Yardenit zu besuchen.
Übernachtung in Tiberias.


4. Tag, Sonntag
Nazareth – Jordan Tal – Beit Alfa – Jerusalem

Unternehmen Sie eine Bootsfahrt über den See Genezareth und bestaunen Sie die Landschaft, die sich seit den letzten 2000 Jahren kaum verändert hat (optional buchbar, je nach Wetterbedingungen). Sie fahren nach Nazareth, wo Jesus seine Kindheit verbrachte, und besuchen die Verkündigungskirche, die an der Stelle errichtet wurde, wo angeblich der Erzengel Gabriel der Jungfrau Maria erschien. In der Stadt werden Sie auch den Marienbrunnen und die Josefskirche sehen. Ihr nächstes Ziel ist Kibbutz Beit Alfa in der Nähe des Berges Gilboa im Norden, wo die Ruinen einer antiken Synagoge mit dem hervorragend erhaltenen großen Mosaikfußboden entdeckt wurden.
Weiterfahrt durch das Jordantal, vorbei an Jericho, in die Hauptstadt Israels.
Übernachtung Jerusalem.


5. Tag, Montag
Massada – Totes Meer

Entlang der Küste des Toten Meeres fahren Sie nach Massada, von Herodes erbaute Festung, die am Rande der Judäischen Wüste, auf der Spitze einer isolierten Klippe in einer Höhe von etwa 450 Metern liegt. Die Stätte wurde 2001 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Auffahrt mit der Seilbahn zu den weitläufigen Ruinen und Besichtigung unter anderem des königlichen Palastes, der Synagoge und der Badehäuser. Genießen Sie die atemberaubende Aussicht von der Festung auf die römischen Lager und das Tote Meer.
Auf der Fahrt nach Massada sehen Sie auch die Qumran-Höhlen, wo die berühmten Schriftrollen vom Toten Meer entdeckt wurden.
Das Tote Meer liegt über 400 Meter unter dem Meeresspiegel und ist somit der tiefste Punkt der Erdoberfläche. Nach der Tour werden Sie die Gelegenheit zu einem Bad im Toten Meer haben. Bringen Sie Ihre Badekleidung mit und lassen Sie sich von dem salzigen, mineralhaltigen Wasser „treiben“.
Übernachtung Jerusalem.


6. Tag, Dienstag
Jerusalem – Bethlehem*

Zu Beginn des Tages besuchen Sie den Schrein des Buches im Israel-Museum, wo die Schriftrollen vom Toten Meer beherbergt werden. Auf dem Außengelände des Museums sehen Sie das Modell von Jerusalem aus der Zeit des Zweiten Tempels in Größe 1:50. Weiterfahrt nach Ein Karem, ein malerisches Dorf im Südwesten Jerusalems. Unter Christen ist Ein Karem vor allem bekannt als Geburtsort von Johannes dem Täufer. Weiterer Programmpunkt ist Yad Vashem, die offizielle Gedenkstätte für die jüdischen Opfer des Holocaust, die 1953 errichtet wurde. Anschließend Fahrt nach Bethlehem zum Besuch des Krippenplatzes und der Geburtskirche.
Übernachtung in Jerusalem.


7. Tag, Mittwoch
Jerusalem (Altstadt)

Längerer Spaziergang in der Altstadt. Sie sehen den eigentlichen Standort des Zweiten Tempels, den Tempelberg mit dem Felsendom, besichtigen das jüdische Viertel mit der Klagemauer und gehen den Kreuzweg, die Via Dolorosa, bis zur Grabeskirche, die am überlieferten Ort der Kreuzigung Jesu errichtet wurde. Etwas außerhalb der Altstadt, auf dem Berg Zion, befindet sich das Grab von König David und der Abendmahlssaal. Sie fahren zum Ölberg für einen spektakulären Panoramablick auf die Stadt und besuchen den Garten Gethsemane mit tausend Jahre alten Olivenbäumen. Abgerundet wird die heutige Tour mit dem Besuch auf dem örtlichen Mahane Yehuda Markt, wo rund 250 Händler ihre Waren anbieten.
Übernachtung in Jerusalem.


8. Tag, Donnerstag
Abreise

Transfer zum Flughafen Ben Gurion für den individuellen Rückflug.


*) Einige Programmpunkte sind abhängig von der Lage in den palästinensischen Autonomiegebieten. Der Tempelplatz in Jerusalem kann in der Regel besucht werden, ein Besuch der Moscheen ist nicht möglich. Für den Besuch in Bethlehem muss der Pass mitgeführt werden.

Änderungen um Reiseablauf der Programmpunkte vorbehalten.

Veranstalter: Diesenhaus Ram GmbH, Große Friedberger Str. 44 – 46, 60313 Frankfurt/Main


Zurück zu der Liste der Israelreisen



Copyright: Alle Texte sind Eigentum von Diesenhaus Ram.

30.01.2024:Aufgrund der Reisewarnung des Auswärtigen Amtes und zur Sicherheit unsere Kunden sagen wir vorerst Reisen nach Israel ab und kontaktieren unsere Kunden. Wir hoffen, dass im Laufe 2024 Reisen wieder möglich sein werden.
zurück auswählen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk